Marc Altmann

Spiritueller Life Coach Hellseher

Chesham

Buckinghamshire

United Kingdom

Tel.+491708084397

Tel.+447767152167

www.marcaltmann.de

www.marcaltmann.co.uk

  • LinkedIn Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • Twitter - Black Circle
  • Instagram Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Google+ Social Icon

© 2019 by Marc Altmann Spiritueller Life Coach Hellseher

Wir sollten uns bewusst werden das wir Brücken sind zwischen Welten

November 4, 2017

Heute schreibe ich den Blog Newsletter aus New York. Ich bin hier auf der Zwischenstation nach Chicago und habe mich mit Kunden und Freunden getroffen. New York ist und bleibt eine aufregende und faszinierende Stadt. Seit vielen Jahren fahre ich bereits hier her und immer wieder entdecke ich was neues, was mich anspricht. 

 

DIE BRÜCKE  NACH AMERIKA

 

Die Siedler von damals kamen in diese Stadt in der Hoffnung auf ein besseres Leben. Vielen ist ein Neustart gelungen, einigen aber auch nicht. Die Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten hat immer wieder tausende angezogen in dem Drang zu neuen und  besseren Existenzmöglichkeiten.

 

Diese Stadt hat viele Brücken. Sie verbinden die Stadtteile miteinander, in denen unterschiedlichste Menschen leben- anderer Kulturen, aber auch anderem Status.  Ohne diese Brücken wäre alles nur mit der Fähre zu erreichen. Diese gibt es auch, jedoch ist das Übersetzen mühseeliger, als das rasche überqueren der Brücken.

 

BRÜCKEN SCHAFFEN VERBINDUNGEN

 

Wir Menschen sind ganz begeistert davon, wenn wir tolle Brücken wie diese hier in New York zu sehen bekommen. Warum ist das so?

 

Wir alle haben in unserem tiefen Inneren den Drang nach Verbindungen mit anderen Menschen. Wir wollen einTeil vom Ganzen sein und unseren Beitrag leisten. In Wahrheit ist es so, dass wir alle den Wunsch haben unser menschliches Talent Brücken zu anderen Menschen zu schlagen, zu leben. Sind auch einige von uns immer wieder im Verleugnen dieser Tatsache, so kann jedoch selbst der kühlste Raudy nicht verleugnen im Fussballstadium die Atmosphäre zu geniessen, die entsteht, wenn das Kollektive Team angefeuert wird von den Zuschauer und Fans der Teams, in denen selbst er eine tragende Rolle spielt. Auch das ist Brückenverhalten. 

 

 DER WEG UNSERES LEBENS

 

Wir alle gehen den Weg unseres Lebens. Ob wir uns dessen bewusst sind oder nicht spielt erstmal keine Rolle. Werden wir uns jedoch bewusst über diese Tatsache, so können wir den Weg so gehen, wie wir es für richtig halten. Wir kommen irgendwo her und gehen wieder irgendwo hin. Dieses macht uns zu einem ständig Gehenden im Leben. Rebellieren wir gegen dieses, so bleiben wir stehen. Stillstand lässt uns keine Brücke überqueren. 

Wenn wir stillstehen, dann kommen wir auf dem Weg unseres Lebens nicht voran. Die Arbeit jedes Therapeuten sollte es sein Menschen zu ermutigen weiter zu gehen, auch wenn es manchmal erst schwierig zu sein scheint sich wieder auf den sicheren Weg zu machen. Den Rucksack voller Gutem, was der Therapeut dem Klienten mit auf seinen Weg gibt, ist essentiell wichtig. Gestärkt wie nach einer guten Rast geht es dann weiter. Auf der anderen Seite der Brücke angekommen kann der Mensch dann von seinen Erlebnissen von der jenseitigen Uferseite, von wo er kommt, berichten. Das inspiriert andere sich ebenfalls auf ihren Weg zu machen. Es gibt also Hoffnung, dass Stillstand doch nicht so attraktiv zu sein scheint. 

 

 

BRÜCKEN SIND STABILE ÜBERGÄNGE

 

Jede Brücke ist ein Stabiler Übergang zu einer anderen Welt. Genauso ist es in der spirituellen Welt. Wenden wir uns an die Kraft Gottes, so erleben wir eine innere Stärkung, die wie ein wunderbares Pick Nick ist. Wir bekommen unser Proviant, mit dem wir unseren Weg gehen können. 

 

GOTT ERKENNEN LERNEN

 

Wir sollte davon weg kommen Gott als etwas zu sehen, was eine Macht sei, die uns einschüchtern will. Viele Religionen haben das seit einigen Jahrtausenden uns versucht glauben zu lassen. Ich kann Ihnen sagen, dass dieses nicht der Wahrheit entspricht. In Wahrheit ist Gott die grösste Liebe und die höchste Perspektive. Gott weiss es immer besser, als wir es uns jemals vorstellen könnten. Gott ist unser Wegbegleiter vor der Brücke, auf der Brücke und auch am anderen Ufer. Können wir diese Wahrheit in unserem inneren Körper spüren, so fühlen wir uns gestärkt durch unser Leben zu gehen. Auch bemerken wir, dass wir eine Brücke sind für unsere Mitmenschen. Wir können anderen helfen, diese Fähigkeit in sich immer wieder neu zu finden. 

 

 

GROUND ZERO NEW YORK CITY YESTERDAY

 

Am Memorial des 9.September 2001 in New York ist eine sehr beeindruckende Brücke in die Jenseitige Welt entstanden. Hier stehe ich vor einem der beiden Becken, wo die Zwillingstürme einst standen. Ich finde dieses Denkmal sehr gelungen. Fliessendes Wasser strömt die inneren Wände des Beckens herunter und fliesst zusammen in einem mittleren kleineren Becken, wo es ins Nichts zu versinken scheint. Das Wasserelement steht für Emotionen. Alle Namen der Verstorbenen sind um die Becken auf Steintafeln verewigt. Dieses grösste Grab mitten in Manhattan ist für mich eine direkte Brücke ins Jenseits, die uns zeigt, was Menschenmöglich ist, wenn wir uns nur wirklich darauf einzulassen bereit sind. 

 

WIR SIND DIE VERMITTLER ZWISCHEN DEN WELTEN

 

Mir wird immer klarer, dass unsere Aufgabe als Menschen hier auf der Erde ist ein Bewusstsein der Einheit in der Vielfalt aufzubauen. Wir sind alle verschieden, wie die Farben des Regenbogens, jedoch nur zusammen sind wir die gesamte Schönheit, die das Spektrum Mensch zu bieten hat. 

 

 

Menschen kommen und gehen. Auch wir sind jetzt hier und werden bald wieder gehen. Wenn wir auf der anderen Seite ankommen, werden wir viel zu berichten haben. Ich möchte sie ermuntern sich dem Leben wieder zu stellen. Machen sie ihre Träume wahr. Versuchen sie sich nicht mit der Notlösung abzugeben. Sie sind hier, um sich als Mensch zu entfalten. Sie sind hier, um ihr Wahres Selbst zu Leben. Sie sind hier, um die Vielfalt Gottes in die Einheit zu bringen. Sie sind hier, um sich dabei richtig gut zu fühlen. Sie sind hier, um der Welt das Licht der Welt zu sein. Und ich danke Gott dafür, dass ich ihnen das erzählen darf. 

 

Lassen sie sich nicht von dem Ego in die Verwirrung führen. Es gibt Wege ein erfülltes Leben zu leben. Vielen Dank für ihr Interesse mir heute wieder zugehört zu haben.

 

Marc Altmann

 

 

 

Please reload

Recent Posts

October 20, 2019

October 2, 2019

September 15, 2019

September 12, 2019

September 9, 2019

Please reload

Join My Mailing List