• Marc Altmann

Jammern verdirbt unser Leben


Jammern ist keine hilfreiche Eigenschaft. Viele Menschen jedoch glauben durch die Methode des Jammerns Vorteile zu erlangen.


In unserer Gesellschaft besteht ein Verständnis jammernden Menschen gegenüber, da viele noch glauben es sei doch alles sehr ungerecht auf dieser Welt. Wenn wir ein spirituelles Leben führen können wir diese These nicht teilen.


DIE URSACHE VON JAMMERN

Wir müssen uns selbst fragen, ob wir ungeduldig werden und meckern, wenn wir im Verkehr stecken bleiben oder an der Kasse stehen müssen. Sind wir schnell dabei , an unseren Freunden oder Verwandten Fehler zu finden? Gehen wir in eine ablehnende Haltung, wo in Wahrheit Zuneigung angesagt wäre?

Viele Menschen finden es cool und modern das Jammern sich zur Tugend zu machen. Ursächlich haben wir es mit einem nicht einverstanden sein zu tun, was die Gesellschaft uns vorlebt. Wie jedoch können wir eine Gesellschaft tatsächlich zum positiven hin verändern, anstatt nur darüber zu meckern wie schlecht sie sei?

ARBEITSVERHÄLTNISSE

Jammern wir über unsere Arbeit, obwohl wir Gott eigentlich dankbar dafür sein sollten, dass wir überhaupt eine Arbeitsstelle haben? Unsere Kollegen sind Schuld an unserer miesen Stimmung. Wenn doch alles anders wäre, dann könnte ich mich besser fühlen. Oder diese ewige Arbeitslosigkeit. Man kann darüber jammern immer noch keine Arbeit gefunden zu haben.